SWR2

SWR2 Mittagskonzert

julian riemRaphaela Gromes (Violoncello) Julian Riem (Klavier) Mario Castelnuovo-Tedesco: Figaro-Variationen aus Rossinis "Il barbiere di Siviglia" Franz Schubert: Sonate für Arpeggione und Klavier a-Moll D 821 (Konzert vom 22. Juli 2018 in Kloster Machern, Bernkastel-Wehlen) Ludwig van Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61 Vilde Frang (Violine) Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Robin Ticciati Erwin Schulhoff: 5 Stücke für Streichquartett Jerusalem Quartet Paul Taffanel: Quintett für Flöte, Oboe, Klarinette, Horn und Fagott g-Moll Monet Bläserquintett Antonín Dvorák: Slawischer Tanz für Orchester Nr. 2 e-Moll op. 72 Deutsches Symphonie-Orchester Berlin Leitung: Robin Ticciati
Freitag 13:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

In Concert

joachim kühnHochenergetische musikalische Leidenschaften am Steinernen Meer Jazzpianist Joachim Kühn ist im März dieses Jahres 75 Jahre alt geworden. Wie sein großes Vorbild Ornette Coleman, mit dem er fünf Jahre lang zusammengearbeitet hat, schlägt sein Herz - trotz aller stilistischen Wandlungen im Laufe seiner langen Karriere - für den Free Jazz. Beim Jazzfestival Saalfelden schlug er mit seiner Band am 27. August 1999 auf. Dieses kostbare Fundstück aus dem ORF-Archiv zeigt die Musiker mit geradezu obsessiv wirkenden solistischen Feuerwerken, wie eh und je kraftvoll und scheinbar unbezwingbar. Allen voranjagend Dominique Pifarély an der Violine, verfolgt von Daniel Humair am Schlagzeug und Bruno Chevillon am Kontrabass. Diese verschworene Gemeinschaft vom Orden der "Verächter der leichten Kost" zeigt, wie unabhängig musikalische Leidenschaft von Alter, Geschlecht und Herkunft ist. Das Ensemble spielte in einer knappen Stunde nicht nur Werke von Joachim Kühn, sondern auch Kompositionen von Daniel Humair und Dominique Pifarély, deren Anliegen vor allem darin zu liegen scheint, in Saalfelden am Steinernen Meer einen direkt in die Hölle führenden Krater anzulegen. Gestaltung: Helmut Jasbar
Freitag 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR kultur

NDR Elbphilharmonie Orchester

krzysztof urbanskiKrzysztof Urbanski und Joshua Bell György Ligeti: Atmosphères Jean Sibelius: Violinkonzert d-Moll op. 47 Mieczyslaw Weinberg: Sinfonie Nr. 3 h-Moll op. 45 Joshua Bell, Violine / NDR Elbphilharmonie Orchester Ltg.: Krzysztof Urbanski Live aus der Elbphilharmonie Hamburg NDR Elbphilharmonie Orchester
Freitag 20:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Konzert

philipp ahmannLive aus der Kaiser-Wilhelm-Gedächtniskirche Berlin Benjamin Britten Choral nach einem alten französischen Weihnachtslied "A hymn to the Virgin" Wilhelm Killmayer Missa brevis Gabriel Rheinberger Neun Advent-Motetten op. 176 (Auswahl) Johannes Brahms "Es ist das Heil uns kommen her" Michael Praetorius Choralmotetten für zwei vierstimmige Chöre aus "Musae Sioniae" NDR Chor Philipp Ahmann Dirigent
Freitag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Abendkonzert - LIVE

teodor currentzisSWR Symphonieorchester Dolby Digital 5.1 Leitung: Teodor Currentzis Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 9 D-Dur (Liveübertragung aus der Stuttgarter Liederhalle und als Live-Videostream auf SWRClassic.de) Die neunte Sinfonie wurde die letzte, die Gustav Mahler vollenden konnte. Trotzdem oder gerade deshalb geriet sie formvollendet, ja formschaffend, selbstbewusst und in jeder Weise tragisch. "Der erste Satz ist das allerherrlichste, was Mahler geschrieben hat", formuliert es Alban Berg in einem Brief. In den burlesken Mittelsätzen musiziert das ironisch-sarkastische Alter Ego des Komponisten. Den Schluss bildet ein packendes Adagio - als Vermächtnis an die Zukunft der Gattung, die im eben angebrochenen 20. Jahrhundert ihre stärksten Augenblicke in den langsamen Sätzen erleben wird.
Freitag 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

LIVE - Das hr-Sinfonieorchester in der Alten Oper Frankfurt

arnold schönbergModeration: Christiane Hillebrand Schönberg gehöre in eine Irrenanstalt und Notenpapier dabei unbedingt außerhalb seiner Reichweite - das forderte ein Kritiker nach der Uraufführung der Tondichtung "Pelleas und Melisande". Man schrieb das Jahr 1905, in der Wiener Musikwelt wurde groß gedacht. Und groß ist es, dieses monumental besetzte Orchesterstück des noch deutlich spätromantisch befeuerten Arnold Schönberg: üppig polyphon, komplex und farbig. Übertragung in 5.1 Surround Livesendung
Freitag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

Patenkonzert

günther herbigPatin: Dora Bratchkova, 1. Konzertmeisterin 1. Studiokonzert 2004/2005 RSO Saarbrücken Günther Herbig, Dirigent Natalia Zagorinskaya, Sopran Tigran Martirossian, Bass Ludwig van Beethoven Sinfonie Nr. 8 F-Dur op. 93 Dmitrij Schostakowisch Sinfonie Nr. 14 op. 135 Aufnahme vom 25. September 2004 aus dem Großen Sendesaal, Funkhaus Halberg, Saarbrücken
Freitag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

rbb Kultur

BRANDENBURGISCHES KONZERT

regensburger domspatzenBrandenburgische Sommerkonzerte: Regensburger Domspatzen Die Regensburger Domspatzen sind weltbekannt und wahrscheinlich der älteste Knabenchor überhaupt. Vor über 1000 Jahren wurde in Regensburg eine Domschule gegründet, die besonderen Wert auf die musikalische Ausbildung legte. Bei den Brandenburgischen Sommerkonzerten 2019 gastierte der Chor in der Dorfkirche in Straupitz mit Musik von Giovanni Pierluigi da Palestrina, Orlando di Lasso und Anton Bruckner aber auch mit Songs von den Beatles und Sting. Konzertaufnahme vom 21. Juli 2019
Freitag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Konzert

Hanna-Elisabeth   MüllerMit Nicolas Tribes Eschenbach Christoph Eschenbach trifft auf die junge Star-Sopranistin Hanna-Elisabeth Müller. Die Musik des Abends handelt von den letzten Dingen. Es gibt viele Parallelen zwischen den vier letzten Liedern und der 9. Sinfonie. Beide sind musikalische Vermächtnisse - Strauss und Mahler haben die Uraufführungen jeweils nicht mehr erlebt. Beide Werke setzen sich mit dem Tod auseinander, allerdings auf sehr unterschiedliche Art und Weise. Während Strauss mit über 80 Jahren eine prachtvolle Musik schreibt und milde auf das nahende Ende blickt, erleben wir bei Mahler das genaue Gegenteil: Die 9. Sinfonie ist ein Schmerzensstück, geschrieben von einem Komponisten, der von der Liebe enttäuscht war, im Beruf zu viele Kämpfe durchgestanden hatte und dem es nun auch gesundheitlich schlecht ging. Richard Strauss: Malven, in Bearbeitung von Wolfgang Rihm für Sopran und Orchester / 4 letzte Lieder, für Sopran und Orchester Gustav Mahler: Sinfonie Nr. 9 D-Dur Hanna-Elisabeth Müller, Sopran; WDR Sinfonieorchester, Leitung: Christoph Eschenbach Übertragung aus der Kölner Philharmonie
Freitag 20:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Blue

NDR Blue In Concert

seun kutiDas tägliche Radiokonzert - Heute mit Seun Kuti (1/2) Der Musiker aus Lagos in Nigeria ist der Sohn des Afrobeat-Pioniers Fela Kuti. Der Sohn arbeitet auch mit den Musikern seines Vaters zusammen, und mit Brian Eno hat er auch schon ein Album aufgenommen. Bei seinen Konzerten spielt er sowohl seine eigenen, als auch bisher live noch nie gespielte Stücke seines Vaters. Daher sind Konzerte von Seun Kuti ein echtes Erlebnis und ein Ausflug in die Geschichte des Afrobeat: Wir haben für Sie den Mitschnitt des Konzerts von Seun Kuti beim Rototom Sunsplash 2017.
Freitag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

MDR KULTUR im Konzert

yves thibaudetOlivier Messiaen: "Hymne au Saint-Sacrement" für Orchester Camille Saint-Saëns: Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 F-Dur op. 103 Arthur Honegger: Sinfonie Nr. 3 ("Liturgique") Johann Sebastian Bach: "Ein feste Burg ist unser Gott" - Choralbearbeitung Orchesterfassung von Leopold Stokowski Johann Sebastian Bach: Toccata und Fuge d-Moll BWV 565 Orchesterfassung von Leopold Stokowski Jean-Yves Thibaudet, Klavier Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin, Leitung: Mario Venzago Aufnahme vom 24.11.2019, Berlin, Philharmonie
Freitag 20:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

On Stage

ragtime rumoursMusikalische Gerüchteküche (2/2) The Ragtime Rumours Aufnahme vom 18.5.2019 beim Bluesfest Eutin Am Mikrofon: Tim Schauen Das niederländische Quartett Ragtime Rumours ist preisgekrönt, originell und charmant unterhaltsam - und da ist es sogar fast egal, wer an welchem Instrument steht. Beim Bluesfest Eutin boten die Vier einen mitreißenden Auftritt, der enormes Tempo und Schwung hatte.
Freitag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

U 22 - Unterhaltung nach zehn

Liederlounge live mit Murat Kayi Zu Gast: Falk Aufnahme vom 16. November aus der Burg Vischering, Lüdinghausen
Freitag 22:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Cosmo

COSMO Live

seun kutiBig Up Berlin! - BigUp! Berlin ist das Highlight im COSMO Winter. Dieses Jahr haben wir den Afrobeat-Botschafter Seun Kuti aus Lagos, die Kuduro-Queen Pongo aus Lissabon und den Soundvisionär Fixi aus Paris für euch nach Berlin geholt. Heute präsentieren wir euch die Auftritte in COSMO Live. In der Global Pop Metropole Paris gilt Fixi als Soundvisionär. Ob Musette-Akkordeon, karibische Grooves oder hypnotische Maloya-Rhythmen aus dem indischen Ozean, Fixi mischt und verbindet die Genres so elegant wie kein zweiter. Sein Markenzeichen ist sein Akkordeon. Das hat er immer mit dabei. Egal, ob bei Jamsessions auf La Réunion, in den Clubs von Lagos oder bei Konzerten in Flüchtlingscamps. Er begeistert seine Zuhörer immer wieder aufs Neue. Für seine Show bei Big Up holt er sich den Pariser Drummer Cyril Atef von Buncello dazu. Pongo ist die Bosslady der portugiesischen Popszene. Zehn Jahre lang war sie Stimme von Buraka Som Sistema. Jetzt ist sie mit ihrer Solokarriere durchgestartet. Den Startschuss dafür lieferte sie mit ihrem Debütalbum "Baia". Hier zelebriert die 26-jährige Durchstarterin ihre angolanischen Roots und verkörpert so das neue Lissabon: den angesagten Soundmix aus Kuduro, Global Pop und Trap. So kommt die Queen der portugiesischen Afroszene zurück auf ihren Thron. In Sachen Afrobeat macht Seun Kuti so schnell niemand etwas vor. Als der jüngste Sohn von Fela Kuti, dem Erfinder des Afrobeat, bringt er das revolutionäre Erbe seines Vaters in die Gegenwart. Treibende Grooves und rebellische Haltung sind bei ihm vorprogrammiert. Mit seiner Band, den Egypt 80s, erforscht Seun Kuti einen Weg zum Afrobeat-Sound der Zukunft. Mühelos bringt er die aktuellsten Elemente aus Global Pop und HipHop in seine Musik ein - immer garniert mit einer starken Message gegen korrupte Eliten und der geballten Faust in der Luft. Aufgenommen am 07.12.2019 bei Big Up Berlin! im Gretchen in Berlin.
Freitag 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

BR-Klassik

Jazztime

Philipp SchiepekBR Jazzclub Der abgeklärte Wilde Gitarrist Philipp Schiepek, Jahrgang 1994, mit seiner Band Live-Aufnahme aus der Münchner Bar Gabányi vom 28. November 2019 Moderation und Auswahl: Ulrich Habersetzer
Freitag 23:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren